ENSHEIM Homepage


4.11 Ensemma Pladd I - Der »Glass«iker

Das Wörterbuch der Ensheimer Mundart, Band I. Ensheim-Saar 1975

Hier finden Sie den ersten Band meines längst vergriffenen Mundart-»Glass«ikers in Form von JPG-Dateien zum Herunterladen.

Dieser 1. und der im Folgejahr 1976 erschienene 2. Band wurden am 1. November 2023 zum »Schnäppchen«-Preis von 104 € in eBay eingestellt. Wer der Anbieter war, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich weiß auch nicht, ob er oder sie die geforderte »Sofort kaufen«-Summe in der Auktion erlösen konnte. Aber eines weiß ich: Die beiden schmalen Bändchen sind tatsächlich extrem selten, weil es damals nur eine Mini-Auflage von 100 Exemplaren gab. Ein Exemplar kommt höchstens auf den Markt, wenn ein Besitzer stirbt und der Erbe die Bücher vielleicht bei eBay versteigert - was immer noch besser ist, als sie in den Container oder die Papiertonne zu schmeißen (was vermutlich aber auch schon passiert ist).

Als »Sahnehäubchen« habe ich den ganzen Wortschatz noch mit Audacity vertont und biete ihn jeweils seitenweise zum Anhören bzw. Herunterladen an. Aarich Plässier debäi!

Anmerkung: Für den ersten Band des Ensheimer Wörterbuchs habe ich mit Freunden und Bekannten sowie Familienangehörigen eher unsystematisch Wörter und Ausdrücke gesammelt. Ein Problem war von Anfang an weniger die Aussprache, sondern vor allem die Schreibweise. So wie ich damals den Wortschatz niedergeschrieben habe, würde ich ihn heute in den allermeisten Fällen nicht mehr schreiben. Bei der Aussprache ist mir jetzt erst aufgefallen, dass ich manche Ausdrücke heute anders ausspreche als damals, weil ich zum Beispiel einen Lambdazismus benutze, etwa in dem Satz: »Ei, häddsche mich gefròòd, hällichda gehulf!« (Nun, hättest du mich gefragt, hätte ich dir geholfen!) Damals habe ich »häddichda« notiert, was auch richtig ist, denn nicht jeder Ensheimer spricht konsequent die Lambdazismen. Doch gerade der Lambdazismus ist das typischste Merkmal der Ensheimer Mundart. Mehr über dieses interessante Sprachphänomen kann man zum Beispiel bei Wikipedia nachlesen.


Voriges Kapitel | Top | Buchstaben-Auswahl | Mundart-Auswahlseite | Inhaltsverzeichnis | Nächste Seite | Nächstes Kapitel


Literaturtip: Paul Glass: Ensemma Platt. Der Wortschatz der Ensheimer Mundart. 2 Bände. Ensheim 1975 und 1976 (= Ensheimer Wörterbuch, Bd. 1 und 2)

Paul Glass: 'S dudd Hei|gawwele rääne!" Redensarten, Sprüche und Spezialausdrücke in der Mundart von Ensheim.Saar. Fichtenberg 1999 [Kostenlose Online-Version]



Bitte beachten Sie meine Datenschutzerklärung!

Last update: 16.12.2023               Copyright: Paul Glass 1997-2023