ENSHEIM Homepage

 


4.0 Ensheimer Mundart


4.9 "'s Parabbelee dudd uffem Schesslong läije!" - Französischer Wortschatz im Ensemma Pladd

Buchstabe D

Ausdruck im
Ensemma Pladd
Hochdeutsch Ausdruck im
Französischen
deutsche Bedeutung Beispielsatz
dassäll; dassällich dieselbe celle diese "Dassäll dudd aa noch nidd fa zee Pänning folliche!" (Dieses Kind ist überhaupt nicht brav.)
Debboo 1. die frühere Straßenbahngarage in Eschringen
2. Lager
le dépôt das Depot, das Lager u.a. "Hasche gesiehn, wass de Eicheen fa Winn in sinnem Debboo hadd?" (Hast du das große Weinlager von Eugen gesehen?)
deggmools merci vielen Dank merci danke "Deggmools merci fa oua Guddhääd!" (Vielen Dank für Ihre Güte!)
Deez Kopf la tête der Kopf "Paß uff, rännda nidd de Deez omm Dier'beklääds!" (Vorsicht! Stoß dir nicht den Kopf am Türrahmen!)
däärsäll; dersällich der; derselbe; dieser celle diese "Däärsällich kännd aa känn Gott und känn Gebott!" (Dem ist auch nichts heilig!)
Dier'klännsch Türklinke la clenche die Klinke "Wäär hadden die Dier'klännsch so vasoud?" (Wer hat denn die Klinke so verunreinigt?)
dischbe'diere verbal streiten; ein Wortgefecht austragen disputer über eine Sache streiten "Nää, wänn du nix se dischbe'diere hasch, bische äänfach nidd sefriele!" (Nein, wenn du nicht streiten kannst, bist du einfach nicht zufrieden!)
disstuur diesmal le tour die Reihe; die Runde "Disstuur gemma ehnda hämm, Fräindche!" (Diesmal gehen wir eher nach Hause, mein Freund!)
Diwwong Sofa le divan das (Schlaf)Sofa; die Couch "Ei, dudd dich doch e Schdurme uff de Diwwong leeje!" (Na, lege dich doch eine Weile zum Schlafen aufs Sofa!)
Dööschwoo 2 CV deux chevaux zwei PS; 2 CV "Ich honn frieha aa mool e Dööschwoo gerallichd!" (Ich habe früher auch mal einen 2 CV zu Schrott gefahren!)
doordich anschmiegsam; verliebt tordu schrullig; verrückt "Du doordicha Michel, jetze laß dinne Knootsche vunn dämm Minsch, ich soon dass!" (Du verliebter Kerl, jetzt laß deine Finger von dem Mädchen, verstanden!)
Dubbee 1. Toupet; Zweithaar
2. Kopf
le toupet der (Haar)Schopf "Wie kumma nurre meddeme so billiche Dubbee uffem Knouse erummlaafe. Doo gähng ich mich awwa schoome!" (Wie kann man nur mit einem solch billigen Toupet auf dem Kopf herumlaufen. Ich würde mich da schämen!)
uffs Dubbee schloon auf den Kopf schlagen le toupet der (Haar)Schopf "Ward nurre! Glich schloonichda uffs Dubbee, awwa froo nidd wie!" (Warte nur! Gleich schlage ich dir auf den Kopf, aber frag nicht wie!)
Duddischdel Saudistel doux mild; zart; sanft "Ou, doohenne uff Baldese Wies schdenn scheene Duddischdele; die holl ich fa die Haase!" (Oh, auf der Wiese von Familie Baltes stehen schöne Saudisteln; die gehe ich für die Kaninchen holen)
Duschuur 1. Hetze; Eile
2. Durcheinander
toujours immer "Olägg, hadds Maalche willa e Duschuur in da Kich!" (Oh, was hat Amalie wieder für ein Durcheinander in ihrer Küche!)
Duschuur mache sich beeilen     "Kumm, mach duuschuur, die Boon dudd nidd warde!" (Komm, beeil' dich, die Straßenbahn wartet nicht!)
dussmoo sachte; leise doucement sanft; zart "Jetze mool dussmoo!" (Jetzt mal mit der Ruhe!)
         


Hier können Sie einen anderen Buchstaben auswählen:

A B E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Literaturtip:


Zurück zum Anfang des Dokuments

Zurück zur Mundart-Auswahlseite

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Zum Kapitel: Aussprache und Grammatik der Ensheimer Mundart



eMail an den Webmaster

© Paul Glass 1997 - 2001 ff